Noteknacker Erklärbär

Geschichten wie sie es nur das wahre Leben schreibt.....

 

auch ein Auftritt unter Guggemusikern hinterlässt so seine Spuren, so kam es wieder einmal, wie es kommen musste.

 

Am 22.11. anno 2014 durften wir wieder einmal im schönen Wagenstadt bei den Pflüme-Quätscher zu Gast sein.

Es war für uns alle ein sehr schöner und auch unvergesslicher Abend. 

 

Diese Gegend ist besonders für sein edles Pflümewasser bekannt, ihr wisst alle was man damit am besten machen kann.

Und ihr kennt fast alle den berühmt berüchtigten "Day after", wo waren wir, wie waren wir, waren wir gut und so weiter. Heikel allerdings wird es dann erst, wenn sich so manch einer fragt, wo habe ich eigentliche meine Haare gestern hinterlassen ???

 

Andere wiederum fragen sich dagegen, warum war es eigentlich gestern so frisch und kalt ausserhalb der Halle und auf dem langen Heimweg ??

 

Peinlich wird es dann, wenn man mit seinem noch nicht so ganz klarem Kopf am Sonntag nachmittag gemütlich im Facebook umeinander surft und einem durch den Messenger ein Hinweis (danke an Knödel) an den immer noch dicken Kopf geknallt wird.

Zunächst stellt sich berechtigter Weise die Frage, wenn man das Bild einmal so richtig betrachtet, wer von den Tschädärrä trägt eigentlich seit wann ein blondes Toupet ? ;-)

 

Desweiteren, wie komme ich an die Sachen wieder ran. Internet sei Dank hat sich schnell der neue " Verwalter " des Toupet Trägers mit dem roten Mäntelchen gefunden.

 

Kurzer Hand wurde ein Treffen in Herbolzheim bei " MC Schiss " zur offiziellen Auslösung der wichtigen Fundstücke abgemacht.

Unschwer zu erkennen das zuvor vereinbarte Lösegeld !

 

 

Dass so eine kleine rote Kiste den Besitzer schneller wechselt wie einem lieb ist, zeigt die 2. Übergabe, wo der jetzt wieder mit voller Haarpracht erstrahlende Noteknacker dem Tschädärrä wiederum sein rotes Mäntelchen gegen ein rotes Kästchen eintauscht, damit dieser wiederum auf seinem nächsten Heimweg nicht mehr so sehr friert, es soll uns nämlich ein strenger Winter bevorstehen.

 

 

Schön, dass unter Guggemusikern nichts wegkommt, zumindest meistens.

 

Danke nochmals an die Wagenstädter Fundgrube !

 

Fazit dieser ganzen Episode, Ende gut alles gut.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Guggemusik Zeller Noteknacker